16.10.2020 / Michael Quente

Straßen.NRW: Mit Mut und Optimismus ins Jahr 2021

Bild: © komba FG

Mitglieder-Info Oktober 2020

Liebe Straßen.NRW - kombanerinnen und kombaner!

Auch wenn aktuell in Sachen Übergang der Zuständigkeiten für die nordrhein-westfälischen Autobahnen an die Autobahn GmbH des Bundes zum 01.01.2021 noch vieles nebulös und frustrierend erscheint, erkennen wir doch zunehmend, dass Straßen.NRW mit Hochdruck an seiner Zukunft arbeitet. War das laufende Jahr nahezu ausschließlich von der Frage geprägt, wie denn der Betriebsstart der Autobahn GmbH am 01.01.2021 realisiert werden kann, nehmen wir in den letzten Wochen verstärkte Signale und Maßnahmen wahr, die uns hoffnungsvoll stimmen, dass sich Straßen.NRW endlich wieder seiner einst so ausgeprägten Tugenden besinnt: ­­

# Transparenz  # Mitarbeiterorientierung # Offenheit # Innovation # Wertschätzung

Woran machen wir das fest?

In unseren zahlreichen Gesprächen mit den unterschiedlichsten Vertretern*innen der Verwaltung wird mehr und mehr deutlich, dass sich Straßen.NRW verstärkt als attraktiver Arbeitgeber darstellen muss und erklärbar auch will, um sein höchstes Gut – die Beschäftigten –  mitzunehmen auf die Reise in eine sich weiter digitalisierende und verändernde Arbeitswelt. Die Fehler der Vergangenheit, wie z. B. die in den Jahren 2015ff. vollkommen intransparent vorgenommene Personalbemessung im Zuge der damaligen Regionalisierung oder aber die im Jahr 2017 ebenfalls vollkommen intransparent vorgenommene und mehr als dilettantisch konzipierte Entflechtung und Zuordnung der sog. individuellen BAB-Anteile dürfen sich schlichtweg nicht wiederholen. Diese Fehler holen Straßen.NRW gerade jetzt – kurz vor dem Übergang von mehr als 2.000 Beschäftigten zur Autobahn GmbH – ein. Vieles ist scheinbar auf Seiten der Autobahn GmbH nicht klar geregelt und einiges bleibt bei Straßen.NRW zurück – nämlich personelle Engpässe, da tlw. ganze Organisationseinheiten durch den Übergang auszubluten drohen.

Wir haben in den letzten Jahren davor gewarnt, aber manch prominente Verantwortliche haben diese Warnungen schlicht ignoriert. Ausbaden müssen das nun die Beschäftigten von Straßen.NRW – und das seit Monaten. Daher sind wir froh, dass ein Umdenken stattfindet. Straßen.NRW arbeitet gerade in vielen Bereichen daran, die personell größten Lücken zu füllen, Niederlassungen arbeits- und eine Landesmobilitätszentrale betriebsfähig zu halten.

Parallel werden die Prozesse für Stellenbesetzungsverfahren modernisiert und beschleunigt, örtliche Entscheidungen gestärkt und Konzepte für bessere und praxisnähere Aufstiegs- und Qualifizierungsmöglichkeiten entwickelt. Die Fachbereiche sollen insbesondere mit Blick auf das Jahr 2021 wieder in einen offenen Dialog über eine zukunftsfähige Personalausstattung eingebunden werden. Die Zeit der Hinterzimmer-Politik muss ein Ende haben, wenn man mit einer motivierten Mannschaft die Herausforderungen der Zukunft meistern und im Kampf um die besten Köpfe endlich wieder Boden gut machen will.

Das alles stimmt uns hoffnungsvoll! Wir bleiben aber bewährt konstruktiv und wachsam!

Das alles geht nur mit komba! Wir bleiben dran!

Eure komba Fachgruppe im Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen

Mitglieder-Info als PDF-Dokument zum Downloaden

 

Nach oben
Kontakt

Geschäftsführer: Michael Quente
FG Landesbetrieb Straßenbau NRW
komba gewerkschaft
Warendorfer Straße 14
48145 Münster
Telefon: 0162 / 2398386
Mail: info(at)komba-strassen-nrw.de

 

Ansprechpartner der Jugend:
Antje Merzenich
Telefon: 02151 819-142
Mail: jugend(at)komba-strassen-nrw.de

 

Seniorenbeauftragte: Sabine Wilhelmi
Telefon: 0221 8397-211
Mail: senioren(at)komba-strassen-nrw.de

Stellvertreter: Johannes Krips
Telefon: 0203 29867-018

Nach oben
#kombaistvielfalt

#kombaistvielfalt

Nach oben
Mitglied werden

Mitglied werden

Nach oben
Wir für Sie

Auf einem Blick: Hier finden Sie alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner innerhalb der komba Fachgruppe bzw. in den Ortsfachgruppen im Landesbetrieb Straßenbau NRW

Nach oben
Pressespiegel
Nach oben
Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der komba gewerkschaft

Nach oben